Familie Krumbacher

Der Vater David ist deutscher Staatsbürger und die Mutter Barbara ist Schweizer Staatsbürgerin.
Alle 3 Kinder sind ebenfalls deutsche sowie Schweizer Staatsbürgerinnen. Die älteste Tochter Hannah ist schon über 18 Jahre alt. Eva ist 17 Jahre alt und ihre jüngste Schwester Merea ist gerade mal 9 Jahre alt.

unsere geliebte Tochter Merea

unsere geliebte Tochter Merea sehnt sich nach ihrer Freilassung und danach, wieder bei ihren Eltern und Schwestern zu sein!

Eva ist zusammen mit ihrer Schwester Merea zweimal von ihren Pflegeeltern geflüchtet. Beim zweiten Mal sind sie zur Großmutter in die Schweiz geflüchtet, weil sie nicht mehr zu ihren Eltern gehen durften. Sie haben sich nicht gehört gefühlt, weder beim Jugendamt noch bei ihrem Verfahrensbeistand (ein Pseudorechtsanwalt für Kinder, der aber für das Gericht arbeitet und mehr als Staatsanwalt fungiert) noch bei der Richterin Roser beim Amtsgericht Nördlingen. Die Kinder fühlten sich in ihrer Würde verletzt und wie Objekte behandelt. Nach der Flucht der zwei Mädchen in die Schweiz haben auch die Eltern ihren Wohnsitz in die Schweiz verlegt.

Am 8. November wurden die zwei Mädchen auf Anfrage der deutschen Justiz im Auftrag des Jugendamtes mit Polizeigewalt von der Schweiz nach Deutschland ausgeliefert!!! Es ist unfassbar, was Augenzeugen davon berichtet haben.

Am 28. November 2013 wurde Eva endlich entlassen und konnte dorthin zurückkehren, wo sie hinwollte – nach Hause! Eva wohnt seither mit ihren Eltern in der Schweiz.

28. November 2013: Eva (Vordergrund, winkend) wird endlich entlassen und von ihren Freunden empfangen! Ihre Mutter und ihr Vater stehen hinter ihr. Rechts von ihnen ist Hannah, die ältere Schwester, zu sehen.

28. November 2013: Eva (Vordergrund, winkend) wird endlich entlassen und von ihren Freunden empfangen! Ihre Mutter und ihr Vater stehen hinter ihr. Rechts von ihnen ist Hannah, die ältere Schwester, zu sehen.

img_0019

Das war der spontane Empfang mit Ehrung für Eva, eine junge Frau, die wir sehr lieben und schätzen.

Lesen Sie Evas Tagebuch – „Tagebuch eines misshandelten Kindes“. Darin beschreibt sie mit eigenen Worten Tag für Tag die Ereignisse seit dem Tag, an dem sie ihrem Zuhause, ihren Freunden und Eltern entrissen wurde.


Eva hat in ihrer Gefangenschaft einen Brief an
Bundeskanzlerin Merkel geschrieben, in der Hoffnung, dass unsere Kanzlerin ihr in ihrer schwierigsten Zeit helfen würde. Aber ihr Brief blieb bis zum heutigen Tag unbeantwortet.

_________________________________________________________________
 

 

 

 

 

 

Familie Krumbacher PDF                               Familie Krumbacher Druckversion

__________________________________________________________________

1 Gedanke zu “Familie Krumbacher”

  1. Das alles ist total gemein, den Kindern scheint es doch insgesamt gut zu gehen. Gut, ich finde schon, dass Gott in der Bibel mehrfach sagt, dass man Gnade walten lassen muss. Vor allem Jesu Wort deutet darauf hin. Daher finde ich, dass man Kinder nicht schlagen sollte, sondern andere Mittel und Wege für eine christliche Erziehung finden sollte. Aber grundsätzlich sehen die Menschen doch sehr glücklich aus auf all den Bildern. Gott macht uns glücklich! Jesus ist unser Erlöser! Ich würde mich freuen, wenn die Zwölf Stämme mich per Email anschreiben und mit mir gerade über diese Erziehungsfrage diskutieren bzw. mir erklären, wie es wirklich bei Ihnen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s