Dieser junge Mann kam mit dreizehn Jahren durch seine Mutter zur Gemeinschaft. Er lebte davor mit seinem Vater in einem schwierigen sozialen Umfeld und hatte große Schwierigkeiten in der Schule. Nachdem der hiesige Jugendamtsleiter seine Lebenssituation begutachtet hatte, befürwortete er es damals, dass er mit seiner Mutter in der Gemeinschaft lebt. Natsar entwickelte sich zu einem selbstbewussten jungen Mann und machte so gute Fortschritte in seiner Schulausbildung in der privaten Ergänzungsschule Klosterzimmern, dass er im Jahre 2010 erfolgreich an der Quali-Prüfung teilnahm.

Seine weiteren Werdegang beschreibt er in diesem Video und stellt die offensichtliche Frage in seinem Brief an den Jugendamtsleiter:

Wie können Sie glauben, dass die Kinder der Gemeinschaft misshandelt werden, obwohl Sie uns schon so lange kennen … ? In der Gemeinschaft hat sich nichts verändert, seitdem Sie entschieden haben, dass es ein guter Platz für mich ist.

Marvin 1

 

 

 

 

 

 

 

Marvin mitte

 

 

 

 

 

 

 

MArvin 3