Kindererziehung ist ein tiefes und komplexes Thema, dem man in einem 50-minütigen Video sicherlich nicht gerecht werden kann. Die Absicht dieses Videos ist es, Menschen über die negativen Auswirkungen aufzuklären, die unserer Meinung nach, unter anderem auf das Verbot von Züchtigung zurückzuführen ist. Es wird keineswegs beabsichtigt, irgend jemanden davon zu überzeugen, sein Kind zu züchtigen. Es soll lediglich auf die Weisheit Gottes aufmerksam gemacht werden, dessen, der den Menschen erschaffen hat und weiß, wie Kinder gesund, glücklich, weise und verantwortungsbewusst heranwachsen und die Bausteine einer stabilen Gesellschaft werden.

Wir glauben, dass Züchtigung, wie sie in diesem Video dargestellt wird, nicht gegen die UN-Kinderrechtskonvention verstößt, sondern innerhalb der Grenzen elterlicher Autorität liegt.

Körperliche Bestrafungen von Kindern sind in Deutschland nach § 1631 BGB untersagt. Jedoch sind körperliche Strafen, die mit einem geringen Einsatz von Zwang oder Gewalt verbunden sind, kein Verletzungsrisiko bergen und für das Kind erkennbar erzieherischen Zwecken dienen, von körperlichen Kindesmisshandlungen deutlich zu trennen. Nach gegenwärtigem Wissensstand sind solche Bestrafungen im Mittel auch regelhaft nicht mit erheblichen Beeinträchtigungen des Kindeswohls verbunden.

aus: Handbuch Kindeswohlgefährdung nach § 1666 BGB und Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD); Deutsches Jugendinstitut S. 5-3, Anmerkung 8

Wir empfehlen es NICHT, dass Eltern anfangen, ihre Kinder zu züchtigen! Wir hoffen vielmehr, dass sich ernsthafte Menschen die Zeit nehmen, dieses Thema sorgfältig zu bedenken und dass sie die Zeichen der Zeit erkennen.

Bitte schauen Sie sich diesen Video mit offenem Herzen und Verstand an und bedenken Sie, dass die Botschaft inspiriert wurde vom uralten Weisheitsspruch unseres Meisters und Erlösers:

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. (Mt 7,20)

Wir laden Sie ein, eine unserer weltweit vertretenen Gemeinschaften zu besuchen und sich selbst ein Bild über unser Leben zu machen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen, für einen Tag, eine Woche, oder für immer!