(Ein interessanter Brief eines Beobachters aus Großbritannien)

Sonntag, 11. Januar 2015

Vielen Dank, dass Ihr mich auf dem laufenden haltet.

Ich bin vollkommen mit Euch – ich habe mich über Euch informiert anhand der Informationen auf Eurer Website und anderen Quellen, die ich gesammelt habe.

Sabine-RiedeEs ist völlig offensichtlich, dass die selbsternannten „Sektenexperten“, die deutschen Behörden und vor allem das Jugendamt alle gegen das Gesetzes agieren und die fundamentalen Menschenrechte der Eltern und ihrer Kinder missbrauchen auf eine äußerst hinterhältige und verletzende Weise. Die elementaren Menschenrechte wurden aus gutem Grund im Grundgesetz niedergeschrieben – um als absolute, unverletzliche Rahmenrichtlinien zu dienen, die korruptes Vorgehen wie dieses verhindern sollen.

handshake3RTL Reporter Wolfram Kuhnigk mit Jugendamtsleiter Herr Kanth

Es ist genauso offensichtlich, dass der hinterhältige „Journalist“ gesetzeswidrig gehandelt hat und, wie so viele, von sittenwidriger Gewinnsucht getrieben, alle modernen Technologien, die ihm zur Verfügung stehen, verwendete. Ich rede von Gesetzes­- und Sittenwidrigkeit, weil sein Tun vorsätzlich und beklagenswert das Recht auf Privatsphäre in der Familie und der Gemeinschaft beeinträchtigt, das uns alle zusteht, ungeachtet unserer Religion.

Deutschland hat doch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte unterzeichnet, oder nicht?

Außerdem sollte man die enge Beziehung zwischen Kuhnigk und Riede näher betrachten – seine fixen Vorurteile und sozialpolitische Agenda passen wohlüberlegt zu dieser selbsternannten „Sektenexpertin“, der so viel Raum in seinem verderblichen Film gegeben wurde, ihre lächerliche und unbegründete Meinung zu äußern.

camera pressure"Sektenexpertin" Frau Riede, W.Kuhnigk und A. Kanth

Die Tatsache, dass solch ungesetzliche „panikmachende“ Fernsehtechnik, die im WESENSGEHALT rein GARNICHTS enthüllt, was die Prügel- und Misshandlungsvorwürfe von Riede und Kuhnigk im Film auch nur im geringsten bestätigen würden, von den deutschen Behörden verwendet werden kann, ist natürlich ebenso erschreckend widerrechtlich. Eine so massiver Polizei- und Jugendamt Angriff, der auf solch lächerliche und laienhafte Fernsehbeweise gegründet ist und wodurch Kinder gesetzeswidrig gekidnappt und von ihren leiblichen Eltern weggenommen wurden, eine ganze Gemeinschaft traumatisiert und verletzt, egal ob religiös oder nicht, ist ein sehr ernstes Anliegen, das viele von uns beobachten.

Das ist einfach tyrannisch, gesetzeswidrig und nicht rechtsstaatlich – diese unheilige Allianz und der Missbrauch der Medien sieht aber in Wirklichkeit so aus: „Die etablierten Medien werden wirtschaftlich und ideologisch manipuliert und diktiert. Öffentliche Unternehmen und politische „Machthaber“ bedienen sich hier ihrer eigenen Vormachtstellung – einer engstirnigen und selbst verherrlichenden sozialpolitische, und sozialwirtschaftlichen Agenda. So haben sie die Revolution ins Leben gerufen, die wir bezeugen können und woran wir auch aktiv teilnehmen – gegen solch vorsätzlichen Machenschaften und Manipulationen.

Deshalb habe ich mich auch entschlossen, ohne Fernsehen, Radio und andere etablierten Medien zu leben – mein Verstand gehört mir! Meine Wahrheit gehört mir und sie stammt von der realen Welt und denen, die in dieser realen Welt leben. Nicht von denen, die auf der Seite der Vetternwirtschaft stehen und in der zwielichtigen Welt der „Realpolitik“ leben.

Die Berechtigung der Behörden so zu handeln ist, wird von vielen hinterfragt und es ist uns klar, dass diese Autorität fehl am Platz und missbräuchlich ist. Diejenigen, die sich wie Tyrannen aufführen, haben keinen Platz bei uns – vor allem nicht in „Führungspositionen“. Das ist nicht sehr überraschend, wenn man hört, wie die deutschen Behördenvertreter verkünden, dass „sie sich nicht an die Entscheidungen ihrer eigenen Gericht in solchen Angelegenheiten halten müssen“. Sie sind eigentlich schon seit langem verurteilt, weil sie so gesetzeswidrig handeln und Kinder von ihren Eltern entführen und sich dazu „berechtigt“ fühlen, die Autorität anderer zu ignorieren.

cropped-mg_5420.jpg

Sie geben uns zu verstehen, dass nur SIE Autorität besitzen.

Dies ist eine sehr besorgniserregende Ankündigung und ein sehr bedauerlicher Zustand und für uns ein deutliches Signal, dass wir handeln müssen. Ihre „Autorität“ muss deshalb dauernd in Frage gestellt werden. Tyrannen fehlt es eindeutig an jeglicher grundlegenden Moral, Aufrichtigkeit und Menschlichkeit, die jeder innehaben sollte, dem man Vertrauen und wahre Autorität schenkt. Genauso dem Jugendamt, eine Körperschaft, die über dem Gesetz steht, dem unberechtigt und unverdient „Glaubwürdigkeit und Rechtsprechung“ geschenkt wird von ein und denselben deutschen Behördenvertretern, die glauben, das Recht zu besitzen, außerhalb des Gesetzes und des Vertrauens ihres Volkes handeln zu können.

Das ist ein Zeichen der Zeit, in der wir leben; Gossenpolitik und Gossenmedien, die innerhalb einer gegenseitigen eigennützigen und hegemonialen „Weltanschauung“ agieren. Es versteht sich deshalb von selbst, warum die Öffentlichkeit im Großteil Europas sämtliche Zuversicht verloren haben bei dieser gegenwärtigen „Karussellfahrt“ von karrieresüchtigen, feigen Marionetten, die sich selbst als unsere „Herrscher“ aufmachen. Das sind sie eigentlich nicht. Sie besitzen weder Moral noch Aufrichtigkeit. Ihr Verhalten und ihr Handeln spricht viel lauter als ihre dauernden Lügen. Tatsächlich legen sie wahres Zeugnis über ihre Lügen ab, ihre niedere Täuschung und ihre sozialpolitischen Agenden – ihre wahren Absichten. Was wir in ganz Europa und dem Großteil der Welt beobachten können ist die kulturelle Hegemonie, die Marx und andere vorhergesagt haben:

http://en.wikipedia.org/wiki/Cultural_hegemony

Im 20. Jahrhundert wird die politikwissenschaftliche Bezeichnung der Hegemonie (Vorherrschaft) erweitert auf die kulturelle Dominanz einer herrschenden Klasse , einer Gesellschaftsschicht. Dass durch die Manipulation der vorherrschenden Ideologie der Gesellschaft (kulturelle Werte und Sitten), die herrschende Klasse intellektuell die anderen sozialen Schichten mit ihrer auferlegten Weltanschauung dominiert, welche ideologisch die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Status quo der Gesellschaft rechtfertigt, als ob dies der natürliche und normale, zwangsläufiger und ewiger Stand der Dinge sei, dass es schon immer so gewesen ist.

Sitting in darkness

Das ist zweifelsfrei der Grund, warum die Mehrheit der Millionen deutscher Bürger die etablierten Medien verwerfen und nach einer realen Wahrheit anderweitig suchen, zum Großteil im Internet. Dieser Trend beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Deutschen, sondern ist weltweit im Gange. Vielleicht werden wir in den nächsten Jahrzehnten Zeugen des realen Anbruchs eines neuen Zeitalters, indem die meisten unter uns ein friedliches Leben in gegenseitiger Zusammenarbeit und Freundschaft führen werden, nicht unter vorsätzlichem Zwang und offenen perversen „Interessen“, sondern unser Land und damit unsere Macht wieder in die eigene Hand nehmen.

John Pilger, den ich „zufällig“ vor Jahren persönlich in Südfrankreich auf einem kleinen Weinberg getroffen habe, warnt die Menschen schon seit Jahren vor den hegemonialen, gesellschaftspolitischen Machenschaften und Manipulationen der Medien. Es liegt an jedem einzelnen von uns, diese Warnungen zu Herzen zu nehmen und mit gutem Gewissen und Einvernehmen gegen ihren Missbrauch unseres deplazierten Vertrauens vorzugehen.

http://johnpilger.com/articles/war-by-media-and-the-triumph-of-propaganda

Wir vertrauen einfach unseren „Anführern“ und den „Medien“ nicht mehr und wir sind weise, so zu handeln. Es ist höchste Zeit für eine Veränderung! Ich werde Euch aktiv helfen, indem ich denjenigen, die derzeit an der „Macht“ sind, schreibe und das Wissen über euer gegenwärtiges Schicksal verbreite, und meine vielen Freunde und Bekannten in vielen sozialen und politischen Organisationen, für die ich tätig bin, benachrichtige.

So, wünsche ich euch nun das beste „Glück“ und wie Ihr wohl wisst – „Gott hilft denen, die sich selbst helfen“! Ich werde Eure Sache weiter verfolgen und weiß, dass Ihr nicht den Mut verlieren und Ihr Eure Kinder zurückbekommt werdet.

M. L.

P.S.: Lasst den Kopf nicht hängen!