Mein Sohn, willst du dein Herz verschenken
dann solltest du immer daran denken
der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
darum sei ein kluger Mann
und schau dir erst die Mutter an…
(von Nick MacKenzie)
apfel

Auch hier in der Gemeinschaft der Zwölf Stämme sind wir, obwohl wir als komische Wesen, nämlich „Sektenmitglieder“ angesehen werden, doch größtenteils auch nur normale Menschen. Häufig sind es nicht einfache Familien, die zu den Zwölf Stämmen kommen, sondern oft gescheiterte Existenzen – Menschen, die bedürftig sind, oder gebrochenen Herzens.

Wie das auch Jesus sagte:

Als das Jesus hörte, sprach er zu ihnen: Die Starken bedürfen keines Arztes, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, die Sünder zu rufen und nicht die Gerechten.“ (Mk 2,17)

oder:

Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen! Und ich werde euch Ruhe geben.“ (Mt 11,28)

Oft finden solche Menschen einen neuen Sinn oder Anfang in ihrem Leben und werden dann glücklich und zufrieden in den Zwölf Stämmen. Aber nicht jedem gelingt das…

Deshalb habe ich die Geschichte von Amitsas Mutter wieder heraus gekramt, die sie geschrieben hatte, kurz nachdem sie den Zwölf Stämmen „beigetreten“ ist. Vielleicht hilft es uns das leider tragische Schicksal Amitsas besser zu verstehen…

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm…

Geschichte von "Amitsa's" Mutter als sie glücklich in der Gemeinschaft war. Was ist dann passiert?

Geschichte von „Amitsa’s“ Mutter als sie glücklich in der Gemeinschaft war. Was ist dann passiert?