Wird unser Ministerpräsident, Horst Seehofer, persönlich Besorah zurückschreiben?seehofer&merkel
Oder wird er auch nicht zurückschreiben wie Frau Merkel?


Sehr geehrter Herr Seehofer,

bitte helfen Sie uns! Ich bin so verzweifelt, dass keiner uns hören will und dass keiner uns glaubt!

Mein Name ist Besorah Schott und ich bin 14Jahre alt.
Ich bin auch eins der Kinder die am 5.9.13 von ihren Eltern entrissen worden sind. Ich bin mein Leben lang Zuhause in der Gemeinschaft in Klosterzimmern aufgewachsen und es ging mir dort schon immer gut. Ich liebe mein Leben dort in Klosterzimmern und würde mir nie etwas anderes wünschen, zumindest nicht jetzt. Wir sind keine Sekte, sondern ganz normale Menschen, die ein gottgefälliges Leben leben wollen.

Nur weil Aussteiger irgendwelche schlimmen Lügen erzählen, glaubt man ihnen mehr als uns. Wenn die Berichte der Aussteiger wirklich wahr wären, würde ich niemals in dieser “schlimmen Sekte” leben wollen. Meine Geschwister und ich wurden niemals von unseren Eltern mißhandelt oder auch nur angeschrien. Ich liebe meine Eltern und sie lieben uns!

Ich habe schon einige Briefe an das Jugendamt (Herr Kanth) und an das Amtsgericht (Frau Roser) und an das OLG (Herr Prexl) geschrieben, aber keiner gibt mit eine Antwort oder hilft uns in diesem Fall. Meine Schwestern 11 und 9 Jahre alt haben ebenso Briefe geschrieben und wurden nur enttäuscht. Die Jüngeren leiden um so mehr unter dieser dramatischen Trennung von ihren Eltern und Freunden. Ich durfte zwar seit einem Monat wieder zu meinen Eltern zurück, aber nicht mit meinen Schwestern zusammen zu sein und ihr Leiden zu sehen, bricht mir das Herz. Diese Ungerechtigkeit ist ja sogar soweit gekommen, dass die stillenden Babys auch noch von ihren Müttern getrennt worden sind.

Ich bin stark davon überzeugt, dass es für solch eine Trennung keinen Grund gibt.
Bitte helfen Sie uns, dass die Wahrheit endlich ans Licht kommt und dieses schlimme Leider für alle Betroffenen endlich ein Ende hat. Es ist ein unvorstellbarer Schmerz der kaum auszuhalten ist. Ich spreche für meine zwei Schwestern und alle anderen Kinder aus Klosterzimmern.

Bitte hören Sie mich an und helfen uns, dass die anderen auch auf uns hören! Warum sind alle gegen uns? Warum steht keiner auf? Haben Kinder nicht das Recht auf ein friedliches Leben bei ihren Eltern?

Bitte schauen Sie sich auch unsere Website an!

 vielen Dank,
Besorah Schott

BriefSeehofer01_Besorah

BriefSeehofer02_Besorah